Westfalengras Heulage

Westfalengras Ernte 2021

Nachdem wir im Mai wegen der kalten Witterung lange warten mussten konnten wir in den letzten Tagen des Monats endlich mit dem ersten Schnitt 2021 beginnen. Die Vorbereitungen waren alle getroffen: Die Maschinen waren alle gecheckt, die Wiesen und das Gras wurden nochmal kontrolliert und anschließend wurden die Wildretter in den Flächen aufgestellt. Als dann die Wetterprognose für einige Tage stabil war konnte es losgehen! 💪

Unsere Wiesen mähen wir dabei in Etappen ab, da der Schnittzeitpunkt auf allen Flächen individuell angepasst werden muss, um die beste Qualität zu erzielen. Nachdem die Wiesen abgemäht sind, schließt sich das Wenden des Gras‘ an, damit das Futter den perfekten Anwelkgrad beim Trocknen erreicht. Anschließend folgt noch das Schwaden (also das „in-Reihen-legen“) des Gras‘. So wie die Tage zuvor überwachen wir dabei ständig die Qualität des Futters. Wenn dann alles stimmt, wird die Heulage in Ballen gepresst und diese werden dann eingewickelt, damit der Silierprozess beginnen kann, der das schmackhafte Futter erst haltbar macht. Die sorgfältige Lagerung ist für die richtige Reifung auch von großer Bedeutung. Dafür richten wir unseren Lagerplatz lange vor der Ernte her und achten sehr darauf, dass keine Schäden an den Ballen entstehen.

An dieser Stelle nochmal ganz herzlichen Dank an alle beteiligten helfenden Hände, die Fahrerinnen und Fahrer, unsere Lohnunternehmer und und und…Das war eine Klasseleistung die nur mit vereinten Kräften möglich war!